ES GEHT IMMER AUCH ANDERS.
THOMAS MANN

TEAM

DIPL.-KFM. JAN ZABEL

* 1974

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, an der ESSEC in Paris sowie an der McMaster University in Hamilton (Kanada) mit den Schwerpunkten „Controlling“, „Marketing“ und „Ökonometrie“, 2001 bis 2002 Assistent des Vorsitzenden der Geschäftsführung von AOL, seit 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gesellschaft für Systemberatung im Gesundheitswesen GSbG, seit 2003 Verwaltungsleiter der Modellklinik Park-Klinik Manhagen.

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Krankenhausfinanzierung, Krankenhausmanagement, Klinikverwaltung Park-Klinik Manhagen 

Publikationen

Jahr Stationen |
16.09.1974

in Kiel geboren

1994 -1995

Wehrdienst als Rechnungsführer in der Stabsabteilung des Nachschubbataillon 6 in Neumünster

1995-2000

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel mit den Schwerpunkten, Controlling, Marketing und Ökonometrie

1997

Erasmus-Stipendium an der École Supérieure des Sciences Économiques et Commerciales in Paris

1997-1998

Spanischstudium im Romanischen Seminar der Christian-Albrechts Universität in Kiel

1998-1999

Stipendium für das MBA-Programm an der McMaster University in Hamilton, Kanada

Studienbegleitendende Tätigkeiten beim NDR 1, Kiel (3 Monate), bei British American Tobacco (BAT), Hamburg (3 Monate), bei Colgate-Palmolive, Hamburg (11 Monate), bei Ricardo.de, Hamburg (9 Monate) sowie Finanzierung des Studiums durch selbstständige Tätigkeit als Tennistrainer im In-und Ausland und Teamleiter bei der Voss-Event-Promotion-Agentur Auslandsreisen in alle 5 Kontinente

April 2001 - Januar 2002

Executive Assistant des Vorsitzenden der Geschäftsführung von AOL Germany

Seit April 2002

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gesellschaft für Systemberatung im Gesundheitswesen GSbG, Kiel und Hamburg

Seit Januar 2003

Verwaltungsleiter der Park-Klink Manhagen GmbH & CO. KG in Großhansdorf

Seit Herbst 2005

Lehrbeauftragter des Universitätsklinikums Eppendorf im Querschnittsbereich Gesundheitsökonomie

WISSENSCHAFTLICHE PROJEKTE UND BERATUNGSTÄTIGKEITEN
Jahr Stationen |
2002-2003

Durchführung einer Kostenträgerrechnung nach dem DRG-Kalkulationshandbuch und einer G-DRG-Simulation für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

2002-2003

Analyse und Überprüfung der Kostenträgerrechnung und Durchführung einer G-DRG-Simulation für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

2002-2003

Analysen zu Innerbetrieblichen Ausgleichen und Erlösen bei Verlegungsfällen auf G-DRG-Basis für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

2002-2003

Vergleich der Ergebnisse der Kostenträgerrechnungen und G-DRG-Simulationen für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel und Lübeck

2004-2005

Finanzierungsfragen zu den Krankenhausleistungen beim Gutachten zur somatischen Versorgungsplanung für den Kanton Bern, Schweiz

2005-2007

Investitions-Kostenträgerrechnung (IKTR) für Krankenhäuser im DRG-System: Eine patientenbezogene Kalkulation von investiven Relativgewichten, Krankenhäuser in Hamburg und Schleswig-Holstein